LogoDurch die anerkannte AZWV-/ AZAV-Zertifizierung unserer Lehrgänge besteht für arbeitssuchende und geringqualifizierte Beschäftigte die Möglichkeit, Aus- und Weiterbildungen durch die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter zu 100 % fördern zu lassen. Mit Hilfe eines Bildungsgutscheins können die Kosten für die Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildung von der vor Ort ansässigen Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter übernommen werden. Gefördert werden die Kosten, die direkt in Verbindung mit der Weiterbildungsmaßnahme stehen, wie zum Beispiel Lehrgangs- und Fahrtkosten, Kosten für Unterbringung, Verpflegung und für die Betreu- ung von Kindern. Derzeit kann diese Förderung, der sogenannte Bildungsgutschein, bis zu 100 % der Lehrgangsgebühren abdecken.

Voraussetzungen:

• Beratung durch die Agentur für Arbeit
• Arbeitnehmer, deren Arbeitsverträge auslaufen
• Bezieher von Arbeitslosengeld I und II
• Beratung über die Weiterbildung
• Individualentscheidung durch Agentur für Arbeit